letzte Änderung:

03.09.2018

Email

w.daehne@fv-nm.de

Willkommen auf der Homepage des

gegr. 1905

Altmühl-Duo

DSCF0129mi

An den letzten beiden Samstagen (08. und 15.10.16) konnte Hans-Georg Schöls in der Altmühl bei Kirchanhausen bzw. Grögling zwei gute Hechte mit einer Länge von 87 cm bzw. 84 cm (siehe Photo!) und einem Gewicht von 4900 Gramm bzw. 4450 Gramm fangen. Köder war jeweils ein geschlepptes Rotauge.

Eigentlicher Anlass dieses kurzen Artikels ist nicht der Größe dieser Fänge geschuldet, sondern der Tatsache, dass immer wieder über die Möglichkeiten in unserem Verein geschimpft wird, Raubfische zu fangen.

Dem Autor dieser Zeilen sind nämlich in den letzten Wochen einige weit größere Fänge bekannt geworden, die aber leider nicht über die Homepage gemeldet werden. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass der Uralt-Rekord für Hecht, den Reinhold Meyer sen. mit einem Exemplar von 31 Pfund hielt, vor einigen Tagen mit einem Hecht aus dem LDM-Kanal deutlich (!!) übertroffen wurde. Da der Autor dem Fänger auf Ehrenwort aber absolute Anonymität hinsichtlich Namen, genauer Größe, Kalendertermin, Fangplatz usw. zugesichert hat, kann an dieser Stelle leider nicht näher darauf eingegangen werden. !

Beide Angler sind sich aber sicher, dass der gefangene Hechtgigant in unseren Gewässern wohl ein Einzelfall ist, aber auch Hechte von mehr als 115 cm lassen jedes Anglerherz höher schlagen und davon gibt es mit Sicherheit noch einige Exemplare, gerade im alten Kanal.

Allen Glücklichen, die im Herbst noch ihren persönlichen „Traumfisch“ oder auch nur ein überdurchschnittliches Exemplar fangen, schon jetzt ein herzliches Petri Heil