letzte Änderung:

03.09.2018

Email

w.daehne@fv-nm.de

Willkommen auf der Homepage des

gegr. 1905

Ehrlich Sepp’s Schwarzach-Hecht

Josef Ehrlich (78) wollte eigentlich Rotfedern fangen, am 21. September 2005, morgens, an der Schwarzach, seinem “Hausgewässer”, bei Berg.
Bereits beim Drill des ersten Exemplars mit ca. 30 cm Länge, schoss ein Hecht fast aus dem Wasser und entriss ihm den sicher geglaubten Fang.
Sepp lief mit weichen Knien ca. 100 m zum Haus seines Enkels, holte sich dessen Hechtrute, beköderte diese mit einen toten Rotauge und startete an der gleichen Stelle erneut einen Versuch.
Schon beim ersten Einwerfen schnappte der Hecht nochmal zu. Diesmal war Sepp aber darauf gefasst und konnte ihn sicher anlanden. “Trotzdem hatte ich wieder weiche Knie”, gab der rüstige Rentner zu.
90 cm lang, 7450 Gramm schwer- ein schöner Bursche.

Beim Ausnehmen bemerkte der glückliche Fänger und der “Schriftführer”, dass der Esox noch einen leeren Magen hatte.

Sollte etwa ein zweiter Hecht.... !

Sepp sitzt derweil wieder an “seiner” Schwarzach.